Vive Le Tour – de Suisse!

Frankreich hat den Eiffelturm, das Baguette und das Croissant, Louis de Funès und Musette. Die Schweiz hat den Zytglogge-Turm, das Weggli (und traditionellerweise auch gern den Fünfer, unter uns gesagt), Alfred Rasser und den Ländler. Und natürlich hat Frankreich die Tour de France mit dem Maillot Jaune, die Schweiz die Tour de Suisse mit dem Sack. Alles etwas kleiner, etwas biederer vielleicht, und nicht ganz so laut. Alles in Ordnung so, denn Frankreich ist ja auch eng pötih-pöh grösser, n’est-ce pas?.

Eine Landesrundfahrt, auch das hat uns Le Tour gelehrt, braucht aber auch ihren Comic! Erstaunlicherweise kommt jener der TdF aus (nein, nicht mal aus Belgien!) Holland:

Unmöglich
(Ok, vielleicht gibt’s ja auch einen französischen Comic zur Tour.)

Das kriegen wir nun aber besser hin: zwei velobegeisterte Schweizer, der Autor Marin Born, bekannt aus dem velojournal, und der Zeichner Marc Locatelli wollen einen Comic-Band mit Geschichten zur Schweizer Landesrundfahrt herausgeben, gezeichnet von einigen der bekanntesten Schweizer Comic-Zeichner.

Dieses Projekt steht jetzt kurz vor dem Bergpreis und braucht unsere, eure Unterstützung, denn es ist ein Crowdfunding-Projekt. Wie immer sind alle Beiträge willkommen, und es gibt schöne Geschenke für alle, die einen bestimmten Betrag aufwerfen. Interessanterweise will keiner die von einem Ex-Profi unterzeichnete Autogrammkarte mit Comicsujet für 59 Franken, und das liegt nicht am Preis, denn die Comic-Bände mit einem handgezeichneten Porträt des edlen Spenders für 300 Schtutz gehen offenbar weg wie warme Weggli. Alle Chancen intakt also, wenn ihr eine Autogrammkarte erspenden wollt. Denn vielleicht sieht das Comicsujet auf der Autogrammkarte ja so aus:

Ferdi, die Nase der Nation
Ferdi, die Nase der Nation. (Von der Projekt-Funding-Seite)

Und dann könnte die Unterschrift hinten drauf ja vom vorletzten Schweizer Tour de France-Sieger stammen, wer weiss! (Ich weiss es wirklich nicht! Dass mich dann keiner blöd anmacht, wenn er eine Karte mit dem Namen von Jean Nuttli hinten drauf kriegt.)

Also, frei nach Jan Ulrich: Spendet, ihr Säue! Und dazu muss man weder ein Schweizer sein, denn die Sprache der  Bilder ist supranational, noch Beat Breu kennen. Es wäre ein Jammer, wenn in den (per 25.4.2016) verbleibenden 34 Tagen die noch erforderlichen 26 (von 50) Tausend Franken nicht zusammen kämen! N’est-ce pas?

 

Advertisements

Willst du einen Kommentar hinterlassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s