Alle Jahre wieder:

Darf man jetzt schon über Weihnachten reden, schreiben? Hält ein Mensch das Sperrfeuer der Werbung für Weihnachtsbäume, Discount-Schinkli, Smartphone-Abos, Weihnachtsbäume, Sekt und Thailand-Ferien aus, wenn auch noch auf anderer Ebene über das Fest der Liebe geredet wird? Oder wird er auf halber Strecke zur Glückseligkeit wahnsinnig? Nun, es bleibt keine andere Wahl, das steht zu befürchten. Schliesslich organisiert sich das perfekte Fest ja nicht selbst, also müssen Sie sich sowieso noch damit befassen. Wir schreiben hier ja bloss über Weihnachten, um Ihnen unnötigen Stress zu ersparen.

Dazu stellen wir uns, gemeinsam mit Ihnen, dieselbe Frage wie jedes Jahr: Sind Tiere unter dem Weihnachtsbaum eine gute Idee? Wenig überraschend ist die Antwort auch heuer wieder: nein. Ein hechelndes, pelziges oder zwitscherndes Geschenk hat keine günstige Langzeitperspektive, weder bei Kindern noch bei Erwachsenen. Diese Unterscheidung ist sogar hinfällig, da Erwachsene die Arbeit, den Ärger und letztlich die Tiere selbst im Sinn einer Defizitgarantie sowieso früher oder später übernehmen müssen. Tun Sie sich selbst und dem Tier das also besser nicht an und verzichten Sie auf ein Lebendgeschenk. Bitte.

Es ist nur zu naheliegend, was Sie jetzt denken, und daher variieren wir gerne die Fragestellung mit Ihnen: Sind dann Velos ein geeignetes Weihnachtsgeschenk? Die Antwort ist klar: Jein! Kommt irgendwie drauf an, und irgendwie auch nicht. Es ist ja schon verlockend, einem lieben Menschen ein Velo auf Weihnachten zu schenken: er wird eine Riesenfreude daran haben, auch in zehn Jahren noch (wenn Sie genug investieren, und das am richtigen Ort). Je nach dem Verhältnis, das Sie zur Beschenkten haben, wird sie sonntags mit Freude zur Bäckerei Ihres oder auch ihres Herzens pedalen, um frische Brötchen zu holen! Oder er wird eifrig Runden drehen und Ihnen so zu ebenso herbeigesehnter wie wohlverdienter Ruhe verhelfen. Irgendwann muss man ja schliesslich auch sein Netflix-Abo amortisieren, nicht? Schämen Sie sich nun nicht dafür, eigennützige Überlegungen anzustellen bei der Evaluation von Geschenkideen – alles andere wäre grobfahrlässig!

Es gibt aber durchaus auch potenzielle Fallstricke zu bedenken, die mit einem Fahrrad an Heiligabend gespannt werden können. Auch hier hängt die Gewichtung der Argumente von der individuellen Beziehung zum Schenkling ab. Bedenken Sie, dass Velofahren gesund ist. Der oder die Beschenkte wird Ihnen also voraussichtlich länger erhalten bleiben – vielleicht Jahre länger, und vielleicht länger, als Ihnen lieb ist, wer weiss das heute schon! – als wenn statt eines Velos eine Flasche Hochprozentiges neben der Krippe steht. Die Ausnahme machen hier allerdings E-Bikes und Downhill-Raketen, wie Ihnen ein flüchtiger Blick in die Unfallstatistiken bestätigen wird; sie beeinträchtigen die Gesundheit ihres Reiters auch öfter mal negativ. Platzprobleme im Velostall wiederum sollen hier nicht weiter erörtert werden, da dies eine sehr private und individuelle, um nicht zu sagen heikle, Angelegenheit ist. Das Wort Scheidung kommt spontan in den Sinn.

Es gibt durchaus auch unmittelbar praktische Gründe, welche gegen das Verschenken von Velos sprechen. Wer ein solches unter den Weihnachtsbaum stellen will, braucht zwangsläufig eine Pflanze der Subspezies Hochstämmer, also Lärche, und die sind erstens schwer zu kriegen und zweitens von einer enormen Höhe, schliesslich will man ja schon noch eine Art Krone am Baum haben. Natürlich gibt es auch Laubbäume unter den Hochstämmern – zun Beispiel Obstbäume, da könnte man sich dann die Christbaumkugeln sparen. Aber gerade die Hochstamm-Apfelbäume sind sowieso schon unter Druck und brauchen alle Hilfe von Pro Specie Rara, die sie kriegen können. Da wäre es unangebracht, sie auf Weihnachten hin auszurotten.

Und zu guter Letzt: Während bei der Energie eine Mangellage erst vermutet wird, ist sie bei Velos seit über zwei Jahren Tatsache. Jetzt, vier Wochen vor Heiligabend, können Sie sich den Gedanken, ein Velo zu kaufen, getrost schenken, um im einschlägigen Vokabular zu bleiben. Vergessen Sie’s einfach, ja? Und E-Bikes sind hier übrigens nicht die Ausnahme.

Wir wären hier aber nicht bei velopflock.ch, wenn wir sie mit diesen Problemen alleine lassen würden. Sie haben es sich reiflich überlegt und wollen wirklich ein Fahrrad verschenken zu Weihnachten? Nun denn! Wie in fast jeder halbwegs realistischen Lebenslage findet sich in den Texten von Bruce Springsteen ein Hinweis, wie zu verfahren ist. Für das anstehende Problem bietet sich der Song Jack of All Trades aus dem 2012er-Album Wrecking Ball an, wo da geschrieben steht:

So you use what you’ve got
and you learn to make do
You take the old,
you make it new

Bruce F. Springsteen

Möbeln Sie also einfach ein altes Fahrrad auf, indem Sie einzelne neue Teile Ihrer ganz persönlichen Wahl dranschrauben. Mit Vorteil ersetzen Sie dabei Teile, die nicht mehr richtig funktionieren. Ein Velo bietet aber mannigfaltige Möglichkeiten, einfach aufgehübscht und individualisiert zu werden – schöpfen Sie aus dem Vollen! Geben Sie sich einfach mehr Mühe als der Urheber dieses Objektes hier, dann ist schon viel gewonnen:

Merke: nicht überall, wo der Name eines Velo-Profis draufsteht, war auch ein Velo-Profi dran.

Das Ausgangsmaterial – mindestens ein Rahmen müsste es schon sein, sonst wird jetzt die Zeit zu knapp – finden Sie vielleicht in Ihrem Keller, und sonst hilft Ihnen ein Fahrradhändler aus, oder Sie steigen in einem unbeobachteten Moment in die Altmetallmulde auf dem Recyclinghof. Es ist immer wieder aufs Neue erstaunlich, was sich dort alles findet an Brauchbarem, wenn man Velos mag. Natürlich ist Fantasie gefragt, wie bei allen Bastelarbeiten, die verschenkt werden sollen. Und wenn Sie sich auch nicht zum Schrauber berufen fühlen – es geht um ein Geschenk für einen lieben Menschen, und, wie meine Mutter immer zu sagen pflegte, wenn ich ihr etwas Selbstgemachtes präsentierte: Man darf durchaus sehen, dass es selbst gemacht ist! Schönen Radvent!

3 Gedanken zu “Alle Jahre wieder:

Willst du einen Kommentar hinterlassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s