Mal etwas anderes heute!

Im Tagesanzeiger online wurde heute von einer Dame berichtet, deren Fähigkeit, ein Auto zu steuern, amtlich geprüft wurde. Anlass zu dieser Prüfung war ein Hinweis, dessen Absender die Polizei nicht offen legte, dass besagte Dame Drogen konsumiere und deshalb kaum ans Steuer eines Autos gehöre. Das geht in der Schweiz, denn wir haben Via Sicura, und das Ziel dieses Massnahmenpaketes im Strassenverkehr ist kein geringeres als:

Wundern lohnt sich hier nicht, denn schliesslich leben wir im Land, das von der Verhütungsstelle für Unfallberatung gegeisselt ist, und die unterschreibt so eine Zielsetzung mit geschlossenen Augen.

Wundern lohnt sich allerdings auch nicht beim Lesen der Troll-Kommentare. Da wird der Bodensatz der vom täglichen Stauhorror frustrierten Autosteher an die Oberfläche des www gespült, für wenige Sekunden, aber immerhin. Da geht es dem Herrn Caviezel doch gleich wieder besser, wenn er mal reinen Wein eingeschenkt hat. Ein Raunen geht durch den virtuellen Blätterwald ob dieser Neuigkeit:

Bis morgen früh, wenn er wieder im Stau steht. Dann geht sein Blutsüppchen wieder hoch. Schön aber, dass Herr Caviezel sich gleich als anonymer Velokontrolleur zur Verfügung stellen möchte – wer wollte seine Bereitschaft anzweifeln? Ich stelle ihn mir vor, wie er hinter einem Gebüsch hockt und Fotos macht von den Horden von Radfahrern, die in corpore ein Rotlicht am andern überfahren – im Kreiselland Schweiz, notabene. Gut, wurde das mal auf den Tisch gebracht, Herr Caviezel.

 

Advertisements

Willst du einen Kommentar hinterlassen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s